Ausstellung, ab 19. Nov. 2023: Joeggu Hossmann

Radikal zeitgenössisch wählt Hossmann seine Motive, welche als Momentaufnahmen die Situationen unserer Zivilisation dokumentieren. Impressionen aus der Ferne, die er auf seinen Reisen fotografisch festhält und später in seinen Ölbildern verarbeitet, wirken wie ein endloser Filmstreifen. Der Maler analysiert und kommentiert seine Themen und gibt sie als subjektive Reflektion des modernen Menschen und seiner Zeit an den Betrachter wieder. Verpixelte Farbabstraktionen tragen dazu bei, die Grenzen zwischen seinen Protagonisten und Ihrer Umgebung subtil zu verwischen. Hossmanns Malerei drückt eine existentielle Distanz zum Weltgeschehen aus, von dessen Tatsächlichkeit wir uns durch eine übersteigerte mediale Nähe zu überzeugen versuchen.

50 Jahre Galerie Hodler